Musik für die Menschen – Brittens «War Requiem»

Benjamin Britten komponierte sein «War Requiem» nicht nur zum Gedenken an die Opfer des zweiten Weltkriegs, sondern auch als Mahnung zur Versöhnung.

«Ich schreibe Musik für die Menschen. Das ist mir Anreiz und gibt mir Inspiration. Es ist mein grösstes Glück und der einzige Weg für mich, Musik zu schreiben.»
Hören Sie mehr von Benjamin Britten im Interview mit dem Sender CBS aus dem Jahr 1968.

Das Werk wird gemeinsam mit der Zürcher Singakademie und den Zürcher Sängerknaben unter der Leitung von Kent Nagano aufgeführt. Dieser freut sich bereits auf das Wiedersehen in der schönen Tonhalle Zürich.

Oktober 2021
Do 07. Okt
19.30 Uhr

Kent Nagano – Brittens «War Requiem»

Tonhalle-Orchester Zürich, Kent Nagano Leitung, Georgia Jarman Sopran, Ian Bostridge Tenor, Russell Braun Bariton, Zürcher Sing-Akademie, Florian Helgath Einstudierung, Zürcher Sängerknaben, Konrad von Aarburg Einstudierung, Alphons von Aarburg Einstudierung Britten
Fr 08. Okt
19.30 Uhr

Kent Nagano – Brittens «War Requiem»

Tonhalle-Orchester Zürich, Kent Nagano Leitung, Georgia Jarman Sopran, Ian Bostridge Tenor, Russell Braun Bariton, Zürcher Sing-Akademie, Florian Helgath Einstudierung, Zürcher Sängerknaben, Konrad von Aarburg Einstudierung, Alphons von Aarburg Einstudierung Britten
veröffentlicht: 30.09.2021

Tags