Holly Choe – Assistant Conductor 2020/21

Für Holly Choe bietet die nahe Zusammenarbeit mit Paavo Järvi eine einzigartige Möglichkeit bereits Erlerntes zu vertiefen. Im Austausch mit Musikerinnen und Musikern sowie dem Management ergeben sich neue Einsichten in einen Kulturbetrieb.

Holly Choe (Foto: Melf Holm)

Holly Choe ist Musikdirektorin des Orchestervereins Wiedikon und des Alumni-Sinfonieorchesters der Universität St. Gallen. Zudem ist sie Dirigenten-Stipendiatin im Dirigentenforum des Deutschen Musikrates (2018), eine der Preisträgerinnen des Marin Alsop Taki Concordia Conduccting Fellowship (2019) und Stipendiatin des Mentoring-Programms der Peter Eötvös Stiftung (2020). Kürzlich schloss sie ihr Masterstudium in Orchesterdirigieren an der Zürcher Hochschule der Künste bei Johannes Schlaefli ab.

Holly Choe hat an Meisterkursen unter Dirigenten wie Bernard Haitink, Neeme Järvi, Paavo Järvi, Kristjan Järvi beim Festival von Pärnu, Jaap van Zweden beim Gstaad Menuhin Festival, Sylvia Caduff, Simone Young und Teodor Currentzis im SWR Currentzis LAB teilgenommen. Während ihres Studiums an der Zürcher Hochschule der Künste dirigierte sie mehrere professionelle Orchester wie die Trondheimer Symphoniker, die Heidelberger Symphoniker, das Gstaad Festival Orchestra, die Brandenburger Symphoniker, das Picardie Orchester und die Hofer Symphoniker.

MEHR

Schutzkonzept
Rauschzustand im Haifischbecken
Die neue Tschaikowsky-CD
Leonidas Kavakos – Bartóks 2. Violinkonzert
Beethoven-Zyklus I+II und Buchbinders «Diabelli Project»
Alle Konzerte vom November 2020 im Vorverkauf
Wir danken unseren Partnern
Newsletter
Unser Orchester-Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.